Referenzen

Digitalisierung

Aktuelle Workshops und Vorträge:

  • „Social Media für Promo­vieren­de“ (LMU Mün­chen, Vortrag am Gradu­ate Center, 30.1.2023, weitere Infos hier)
  • „Digitale Wissenschaftskommunikation in den Geistes- und Sozialwissenschaften“ (Europa-Universität Flensburg, 5. Winter School des Zentrums für Bildungs- Unterrichts-, Schul- und Sozialisationsforschung, 6.3.2023, weitere Infos hier)
  • „Digitale Wissenschaftskommunikation – digitale Präsenz der eigenen Forschung durch neue Publikationsformate, Social Media und Vernetzung mit Multiplikatoren“ (Uni Bonn, zweitägiger Workshop am Graduiertenzentrum, 15.-16. 6. 2023)
  • „Digitale Wissen­schafts­kommu­nikation“ (Uni Bre­men, ganztägiger Workshop am Bremen Early Career Researcher Development, 5. 5. 2023)
  • „Digitales Publi­zie­ren in den Gei­stes- und So­zial­­­wis­sen­­­schaf­ten“ (Uni Bre­men, ganztägiger Workshop am Bremen Early Career Researcher Development, 9. 10. 2023)
Vergangene Work­shops und Vor­träge (Aus­wahl):
  • „Forschungsdatenmanagement für Kulturwissenschaftler*innen“ (Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), 1,5tägiger Workshop am Graduiertenzentrum, 1.-2.12.2022, weitere Infos hier)
  • „Digitale Wissenschafts­kommunikation“ (ganz­­­­­­­­­tägiger Work­shop am Gradu­ate Center der LMU München, 27.6.­2022. weitere Infos hier)
  • „Neue Formate, neue Kri­teri­en? Publi­zie­ren und Di­gi­ta­li­­sierung in den Gei­stes- und So­zial­­wis­sen­­schaf­ten.“ (ganztägiger Workshop beim Bremen Early Career Re­searcher De­velo­pment, Uni Bre­men, 22.­4.­2022, weitere Infos hier)
  • „Open Access – eine Einführung.“ (öffentlicher Online-Vortrag an der Hochschule der Medien Stuttgart, 5.4.­2022, weitere Infos hier, Folien hier)
  • „His­panis­ti­­sches Pu­bli­­zie­ren in Zei­­ten der Di­gi­­ta­li­sie­rung / Publi­car como his­panista en tiempos de la digi­talización.“ (Sommerschule der VW-Stiftung / Uni Ham­burg / Uni Bre­men) (Delmenhorst, 4.3.­2022. weitere Infos hier)
  • „Erhöhte Sicht­bar­keit durch digi­ta­les Zweit­veröf­fent­lichen.“ (6stündige Institutsfortbildung, Uni Mannheim, 19.2.2022)
  • „Open Access in der Ro­manis­tik.“ (Kurz­vortrag an der SuUB Bremen, 21.1.2022, Video­auf­zeichnung hier)
  • Open Access-Publizie­ren in der Ro­mani­stik:  Stand­ort­bestim­mung und Per­spek­ti­ven (SUB Ham­burg)
  • Open Ac­cess-Pub­lizie­ren in den Gei­stes­wis­sen­schaft­en am Bei­spiel des Fach­in­for­ma­tions­dienstes Ro­manis­tik (SUB Ham­burg)
  • Open Access in der Ro­ma­nis­tik – Er­geb­nis­se ei­ner Um­fra­ge (UB Frank­furt, SUB Ham­burg)
  • Pub­li­ka­tions­möglich­keiten für Pro­mo­vieren­de – An­ge­bo­te der Bib­lio­the­ken am Bei­spiel des FID Ro­manis­tik (Gra­duierten­schule Uni Ham­burg)
  • Der Beitrag des Fach­infor­mations­dienstes Ro­­manis­­tik zur ro­­ma­nis­­ti­schen Di­­gital­­kul­­tur (Uni Saarbrücken)
Publikationen (Auswahl):
  • „Open Access in der Romanistik – Coffee Lecture.“ SuUB Bremen / Youtube 2022 (Video).
  • „Opening to Open Access: 10 Fragen an Christoph Hornung.“ OPERAS-GER 2021.
  • „Open Access in der Romanistik / Open Access in Romance Studies.“ open-access.net 2021.
  • „Open Access in der Romanis­tik. Aus­wer­tung der Um­frage des Fach­informations­dienstes Ro­manistik, durch­geführt von der Staats- und Uni­versitäts­biblio­thek Ham­burg.” (un­ter Mi­tarbeit von Wieb­ke von Deylen, Isa­belle Tannous und Jens Wonke-Steh­le; online verfügbar).
  • „Der Bei­trag des Fach­informations­dienstes Ro­manistik zur ro­manistischen Digital­kultur.“ In: Monte­mayor, Julia / Neu­sius, Vera / Polzin-Haumann, Claudia (Hg.): Digita­kulturen/­Cultu­res numériques. Heraus­forderungen und in­ter­diszipli­näre For­schungs­perspek­tiven/­Enjeux et per­spectives inter­disci­pli­naire. Jahr­buch des Frank­reichzentrums der Uni­versität des Saar­landes Band 16. Biele­feld: trans­cript 2019, S. 51-76. (mit Jan Roh­den, als Pre­print online verfügbar)
  • “Open Access-Publi­zieren in der Ro­manistik: Standort­bestimmung und Perspekti­ven. Proto­koll des Works­hops des Fach­infor­mations­dienstes Ro­manistik.” (gemein­sam mit Mar­kus Trapp; online verfügbar).
Bloagartikel (Auswahl)
  • „Wohin geht es mit dem Buch? Janne­ke Adema und ‚Living Books‘.“ Romanis­tik-Blog 2021.
  • „Die recht­liche Seite des Open-Access-Publi­zierens.“ Romanis­tik-Blog 2021.
  • „Neue Über­blicks­seite ‚Open Ac­cess in der Romani­stik.’“ Romanistik-Blog 2021.
  • „Neue FAQ: Die Creati­ve-Commons-Li­zenzen aus­führ­lich erklärt.“ Romanistik-Blog 2021.
  • „Marco Agnetta über Open Access in der Ro­manis­tik (Zweit­ver­öffentli­chung im Ro­manistik-Blog).“ Romanistik-Blog 2021.
  • „Förderung der Open Access-Trans­forma­tion geistes­wissen­schaft­licher Zeit­schriften.“ Romanistik-Blog 2020.
  • „Direkter Zugriff auf di­gi­tale Fach­literatur über das FID-Such­portal.“ Romanistik-Blog 2020.
  • „Nutzung und Verbreitung von Open Access-Büchern (eine Untersuchung von Ronald Snijder).“ Romanistik-Blog 2019.
  • „Umfrage zu Open Access bei kleinen Ver­lagen.“ Ro­manis­tik-Blog 2019.
  • „peer review – Von Doppel­blind­verfahren, Herausgeber­entschei­dungen und an­deren Formen der Qua­litäts­prüfung.“ Ro­manis­tik-Blog 2019.
  • apropos [Perspektiven auf die Romania] – eine neue ro­manis­tische Open Access-Zeit­schrift.“ (mit Markus Trapp.) Romanistik-Blog 2019.
  • „Veröffentlichen von Pre­prints.“ Romanistik-Blog 2018.
  • Praxishand­buch O­pen Access jetzt frei verfüg­bar.“ Romanistik-Blog 2018.
  • „Open-Access-Publi­zieren in den Geistes­wissen­schaften am Bei­spiel des FID Ro­manistik.“ Stabi-Blog 2018.

Romanistische Publikationen:

Herausge­ber­schaften:
  • promptusWürzburger Bei­trä­ge zur Ro­manis­tik (gemeinsam mit Julien Bo­bi­neau, Be­rit Call­sen, Ju­lius Gold­mann, Ro­bert Hes­sel­bach, Chris­tian Koch und Pao­la Ra­va­sio (Bd. 1-5, 2015-2019); online verfügbar)
  • Kommunika­tion und Re­präsenta­tion in den ro­ma­nischen Kul­turen. Fest­schrift für Ger­hard Pen­zko­fer. München: AVM.­edi­tion 2015. (gemein­sam mit Gabri­el­la-Maria Lam­brecht und An­ni­ka Send­ner; onli­ne ver­füg­bar unter urn:nbn:de:bvb:20-opus-152021)
Kürzere Arbeiten (Auswahl):
  • „Interview: Frank-Rut­ger Haus­mann.“ In: Promptus – Wür­zburger Bei­trä­ge zur Ro­manistik 2 (2016), S. 15-22. (gemein­sam mit Juli­us Gold­mann, on­line ver­füg­bar un­ter urn:nbn:de:bvb:20-opus-161586)
  • „Stadt­beschreibung und Welt­losig­keit der Spra­che in Ray­mond Que­neaus Za­zie dans le mé­tro.“ In: Horn­ung / Lamb­recht / Send­ner (Hg.): Kommu­ni­kati­on und Re­prä­sen­tat­ion in den ro­ma­nischen Kul­tu­ren. Fest­schrift für Ger­hard Penz­kofer. Mün­chen: AVM.­edi­tion 2015, S. 345-359. (ge­mein­sam mit Ste­fa­nie Gold­schmitt; on­line ver­füg­bar unter hal-01520143)
  • „Interview: Theo­dor Ber­chem.“ In: Promptus – Würzburger Beiträge zur Romanistik 1 (2015), S. 17-27. (gemeinsam mit Robert Hesselbach; online verfügbar unter urn:nbn:de:bvb:20-opus-139436)
  • „Die Minderhei­ten- und Außen­sei­ter­per­spek­tive in Fe­derico Gar­cía Lor­cas Poe­ta en Nue­va York.“ In: Bland­fort, Julia / Man­cas, Mag­da­lena / Wie­sing­er, E­ve­lyn (Hgg.): Min­der­heit(en). Fremd? An­ders? Gleich? Frank­furt a.M.: Lang 2013, S. 79-95. (online verfügbar unter urn:nbn:de:bvb:20-opus-148208)
Blogartikel (Auswahl):
  • „Das neue äl­teste spa­nische Wör­terbuch von Al­fonso de Pa­len­cia.“ Ro­manis­tik-Blog 2021.
  • „Der nicht mehr ori­gi­nale Don Qui­jote: Eine Rück­über­setz­ung aus dem Man­darin-Chi­ne­si­schen.“ Romanistik-Blog 2021.
  • „Digi­ta­le Ma­teriali­en im Ar­chivo de la Tran­si­ción.“ Romanistik-Blog 2020.
  • „Judenspanisch – ein his­torisch­er und linguistisch­er Über­blick zum Día in­ter­nacio­nal del La­dino.” Ro­ma­nis­tik-Blog 2020.
  • „Förderung der Open Access-Trans­for­mation geis­tes­wis­sen­schaft­li­cher Zeit­schrift­en.” Romanistik-Blog 2020.
  • „Twitteraccounts als Krimi-Sequenz­en: #Crimenes­ilustra­dos.“ Ro­ma­nistik-Blog 2020.
  • „Ge­dächtnis­for­schung und Di­gitali­tät: Das Pro­jekt ‘His­toria y Me­moria Di­gi­tal’.“ Romanistik-Blog 2020.
  • „Die wis­sen­schaft­li­che Wie­der­ent­deckung A­meri­kas: Hum­boldt im Netz.” Romanistik-Blog 2019.
  • „Ver­leihung des Rein­hard Kies­ler-Prei­ses 2019.“ Romanistik-Blog 2019.
  • „His­torische Er­inner­ung und der Fried­hof von Gra­na­da.“ Romanistik-Blog 2018.

 

   Linkedin       Xing ­­­­­­ ­       Twitter      Mastodon    FID-Blog    ­­­­   romanistik.de    ­­­­­­ ­­­   ORCiD